Skip to main content

CEBCON Pelletkühler mit Wärmerückgewinnung

Besondere Energieeffizienz, flexible Bauweise und erhöhte Brandsicherheit: CEBCON entwickelte eine innovative, zum internationalen Patent angemeldete Pelletkühlanlage mit energieeffizienter Wärmerückgewinnung für die Nutzung im Rahmen des Pelletierprozesses.


CEBCON entwickelte eine innovative und zum internationalen Patent angemeldete Pelletkühlanlage, die mit energieeffizienter Wärmerückgewinnung ausgestattet ist und im Rahmen des Pelletierprozesses genutzt werden kann. Die Kühlanlage kann je nach gewählter Auslegung unterschiedliche Granulate aus Biomasse verarbeiten. Dazu gehören Pellets aus:

  • Nebenprodukten der Forst- und Holzwirtschaft, Sägeresten, Rundholz
  • Agrarreststoffen wie Stroh, Schalen, Spelzen
  • Festen Gärresten aus der Biogaserzeugung
  • Ganzpflanzen wie Bambus, Miscanthus, Holz aus Kurzumtriebsplantagen.


Gekennzeichnet ist der Kühler neben der Wärmerückgewinnung durch eine erhebliche Stromeinsparung von 45-70% sowie durch weniger Verschleißteile als herkömmliche Pelletkühler. Ausführbar ist der Kühler sowohl als integrierte Komponente bei neuen Pelletproduktionen oder als Einzelmodul zum Austausch in bestehenden Produktionen.

Der innovative Pelletkühler von CEBCON verbessert die Energieeffizienz in der Pelletproduktion, erhöht die Betriebssicherheit und erzielt eine erhebliche Kostensenkung. Darüber hinaus erhöht er durch seine besondere Konstruktion als Kühler in Standardcontainerform die Flexibilität: Der Aufwand für Transport und Montage wird vermindert und der Platzbedarf reduziert.

Bei dem neuentwickelten Pelletkühler handelt es sich um einen Schachtkühler, dessen Wände aus Wärmetauscherplatten bestehen. Durch die besondere Anordnung dieser Kühlelemente werden die Holzpellets oder andere feste schüttfähige Biobrennstoffe besonders effektiv und schonend gekühlt, insbesondere unter Vermeidung von Staubbildung und hohen Abluftmengen.

  

Kühlleistung:

  • Je nach Auslegung Kühlleistung von 2-5 to Pellets/h.

 

Vorteile gegenüber herkömmlichen Kühlern:

  • Konstruktive Besonderheiten des Kühlers ermöglichen im Vergleich zu herkömmlichen Kühlsystemen einen sehr energieeffizienten Betrieb. Gleichzeitig wird die Kühl- und Durchsatzleistung herkömmlicher Kühler erreicht.
  • Die zurückgewonnene Wärmemenge von 91 kWh bzw. 600 MWh/a (bei 6.500 Produktionsstunden/a und 4 to/h Pressleistung) kann für die Trocknung und Konditionierung des Rohstoffes vor dem Pressvorgang eingesetzt werden.
  • Der Stromverbrauch des Kühlers liegt etwa 45-70 % unter dem der Wettbewerbsanlagen. Bei einer konservativ berechneten Produktionsstundenzahl von 6.500 h/a und einer Pressleistung von 4 to/h beläuft sich die Stromeinsparung auf etwa 11,6 kWh bzw. 75 MWh/a
  • Somit werden die Energiekosten im Produktionsprozess erheblich reduziert. Damit ist eine Einsparung von im Schnitt etwa 23.000 EUR/a möglich (je nach Strom- und Wärmepreis am Standort). Insgesamt amortisiert sich die Anlage alleine aus den ersparten Kosten anders als konventionelle Anlagen bereits nach kurzer Zeit.
  • Auch der Wartungsbedarf reduziert sich aufgrund der Konstruktionsmerkmale. Es konnte auf Gewebefilter und große Ventilatoren verzichtet, sowie einfachere Komponenten verwendet werden. Aufgrund der wenigen bewegten Teile ist der Verschleiß und das Ausfallrisiko, wie auch der Betriebsaufwand (Schmieren usw.) gering. 
  • Zudem ist der Betrieb durch die Vermeidung bzw. Minimierung von Explosions- und Brandrisiken im Rahmen des Kühlvorganges risikoärmer. Die Brandgefahr im Vergleich zu Gegenstromkühlern ist zu vernachlässigen.  
  • Und schließlich ist der Pelletkühler flexibel einzusetzen und einfach zu nutzen: Er ist mit notwendigen Temperatur- und Füllstandsensoren, sowie Steuerungstechnik ausgestattet und lässt sich zum automatisierten Betrieb in das übergeordnete Anlagensteuerungssystem einbinden. Zudem wird der Kühler in Form eines Standardcontainers ausgeführt, womit der Aufwand für Transport und Montage vermindert wird. Die Vormontage und Prüfung erfolgen im Werk vor Auslieferung an den Kunden: Eine verkürzte Montagezeit (bis zu 80%) und beschleunigte Inbetriebnahme sind die Folge. 

 

 

CEBCON Technologies - Pelletkühlanlage

Darstellung der Bauweise inklusive Anordnung der Kühlelemente


Prozesskette der Aufbereitung von Biomasse bis hin zur Energieerzeugung – so funktioniert es

Hier ist eine klassische Prozesskette der Aufbereitung von Biomasse bis hin zur Energieerzeugung zu sehen. 

Unser innovativer CEBCON Pelletkühler mit Wärmerückgewinnung kommt nach der Mahlung und Kompaktierung zum Einsatz.


Nutzen Sie die Vorteile von CEBCON Technologies Modulen

FLEXIBILITÄT
MODULARITÄT
INNOVATION
ERFAHRUNG
ENERGIEEFFIZIENZ
Biomasse
BIOMASSE